Die Zukunftswerkstatt: Landinventur

23. Februar 2023 | 16:30 - 19:30

Am 23. Februar 2023 ab 16:30 Uhr wird in unserer Zukunftswerkstatt in der Kirche von Walsleben das Ergebnis der Landinventur vom Thünen-Institut vorgestellt.

Und wie weit sind wir bisher?

Inzwischen haben 13 Dörfer (Darritz, Katerbow, Kerzlin, Kränzlin, Netzeband, Pfalzheim, Rägelin, Rohrlack, Storbeck, Walsleben, Werder, Wildberg, Woltersdorf) ihre Inventur eingereicht. Herzlichen Dank den engagierten Zählern! Die Zählung ist abgeschlossen für die Auswertung des Thünen-Instituts, aber jederzeit können Dörfer nachgetragen werden. Zunächst aber werden wir die Zählung der 13 Dörfer auswerten  in der Zukunftswerkstatt am 13. Februar 2023.

Den Ideen für die Zukunft der Region, die wir bei dieser Veranstaltung entwickeln, werden wir im kommenden Jahr dann sechs weitere Veranstaltungen widmen, die sich der Frage stellen: Wie bringen wir unsere Dörfer im Amt Temnitz auf den Gebieten Kulturelles, Digitales und Umwelt konkrete voran? Deswegen heißt das Gesamtprojekt ja auch „Zukunft T“ für Temnitz. Es wird von der GKG Temnitz, der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt und GAK-Mitteln finanziert und neben der GKG auch vom Amt Temnitz und der Gemeinde Walsleben unterstützt.

„Denn obwohl sie die kleinste gesellschaftliche Einheit darstellen, verschwinden die Dörfer oft in großen Verwaltungseinheiten, flächigen Statistiken und einer pauschalisierenden öffentlichen Wahrnehmung“, so heisst es auf der Webseite www.landinventur.de. Die Landinventur ist ein digitales Angebot des Thünen-Instituts für Regionalentwicklung e.V., gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Das Thünen-Institut leitet auch die Auswertung der Umfragen und wird das Ergebnis für das Amt Temnitz am 23. Februar in Walsleben präsentieren.

Weitere Informationen:

www.thuenen-institut.de
www.landinventur.de